Deutschland,  Heimatliebe,  Wandern

Eibsee Wanderung mit dem Kinderwagen

Kristallklares Wasser umrandet von beeindruckender Bergkulisse und Blick auf den höchsten Berg Deutschlands. Der Eibsee ist nicht nur einer der schönsten Seen in Bayern sondern auch einer der wenigen Seen, die durchgängig auf einem breiten Wanderweg umrundet werden können.

Mit traumhaftem Ausblick und vielen idyllischen Badebuchten gehört der Eibsee auch mit Kindern zu einem sehr beliebten Ausflugsziel.

Schöner Fotostopp mit Blick auf die Inseln
Traumhafter Blick auf Zugspitze und die Inseln

Um den sonst doch sehr großen Andrang zu vermeiden, haben wir unsere Wanderung um den Eibsee während des Heimaturlaubs als Tagesausflug aus München in der Corona Zeit unternommen, als noch alle Hotels geschlossen waren.

Wanderung um den Eibsee im Uhrzeigersinn

Wir starten unsere Wanderung ab einem der großen Parkplätze unterhalb der Zugspitzbahn.

Da wir noch kurz einen Wickelstopp beim Eibsee Pavillion einlegen geht es für uns ab hier im Uhrzeigersinn um den See.

Die schönere Kulisse hat man allerdings, wenn man den Weg direkt ab dem Parkplatz gegen den Uhrzeigersinn startet, da man sich so der Zugspitze von vorne annähert. Dies fällt uns aber erst nach der halben Wegstrecke auf, dennoch bieten sich auch auf unserer Wanderung traumhafte Ausblicke.

Erster Blick auf das türkisblaue Wasser des Eibsee

Ich bin beim ersten Blick auf den See begeistert vom türkisblauen absolut klaren Wasser.

Bereits nach kurzer Strecke finden wir größere und kleinere Buchten, die zum Picknicken oder Baden einladen. Auch wenn wir erst wenige Hundert Meter gegangen sind machen wir bereits den ersten Zwischenstopp und es gibt den ersten Snack für unsere Tochter.

Eibsee Wanderung mit dem Kinderwagen
Schöne Badebucht zu Beginn der Strecke

Weiter geht es auf dem durchgängig breiten Forstweg durch den Wald. Nach kurzer Zeit kommen wir an einem der vielen kleinen Nachbarseen mit wunderschöner Kulisse vorbei.

Frillensee mit Zugspitze im Hintergrund
Frillensee mit Zugspitze im Hintergrund

Eibsee Wanderung mit dem Kinderwagen

Wenig später steigt der Weg langsam aber stetig an. Für geübte Kinderwagenschieber stellt dies aber kein Problem dar. Der Weg führt jetzt teilweise durch den Wald leicht oberhalb des Sees und verläuft nicht mehr direkt am Ufer. Immer wieder eröffnet sich uns ein schöner Blick auf den See mit den vielen kleinen Inseln bis wir den höchsten Punkt erreicht haben und es gemächlich wieder leicht abwärts geht.

In regelmäßigen Abständen kommen wir an kleinen Rastplätzen mit Sitzbänken und phantastischen Aussichtspunkten vorbei. Diese nutzen wir zwischendrin nicht nur für Pausen, sondern auch als Wickelmöglichkeit.

Eibsee Wanderung mit dem Kinderwagen

Viele tolle Aussichtspunkte auf der nördlichen Seeseite

Besonders imposant wird es ungefähr ab der halben Wegstrecke auf der nördlichen Uferseite. Ab jetzt haben wir immer wieder tollen Blick auf die vielen kleinen Inseln und die Zugspitze im Hintergrund. Da wir den Weg im Uhrzeigersinn gehen, müssen wir uns anfangs hierfür noch umdrehen aber schon nach kurzer Zeit bieten sich durchgehend imposante Blicke auf die Inseln und den höchsten Berg Deutschlands.

Schöner Ausblick auf Insel und Zugspitze

Ab jetzt kommen keine nennenswerten Steigungen auf uns zu und wir schieben unseren Kinderwagen gemütlich mit vielen tollen Fotostopps weiter, so dass wir noch viele Pausen einlegen müssen.

Zahlreiche Fotostopps liegen auf der zweiten Wegstrecke

Da uns die Kulisse auf dieser Seite des Sees noch mehr begeistert kommen wir hier etwas langsamer voran aber für mich lohnt sich jede kleine Pause.

Badestelle kurz vor der Brücke
Badestelle kurz vor der Brücke

Gegen Ende der Strecke kommen wir an zahlreichen kleineren Buchten, die man zum Teil nur durch einen kleinen Abstieg erreicht, und weiteren Nachbarseen vorbei.  Schließlich stehen wir vor einer kleinen Brücke über einen Teilarm des Sees.

Hier bietet sich wieder ein fantastischer Ausblick und mein letzter Fotostopp.

Traumhafter Blick von der Brücke auf die Zugspitze
Traumhafter Blick von der Brücke auf die Zugspitze

Mittlerweile sind wir schon wieder fast am Ende des Rundwegs und kommen nach einem kurzen Waldstück wieder direkt am Parkplatz an.

Parkplatz
Der Weg führt aus dem Wald direkt auf den Parkplatz

Mein Fazit

Die Wanderung um den Eibsee ist ein perfekter Ausflug nicht nur für Familien und hat sich trotz der fast 1,5 Stunden Anreise aus dem Münchner Osten für uns absolut gelohnt. Gerade mit kleinen Kindern eignet sich der Weg perfekt, da er durchgängig mit dem Kinderwagen und auch mit Fahrrädern befahrbar ist und keine Stufen oder starken Steigungen aufweist. Da der Weg meist durch den Wald verläuft hat man eine gute Kombination aus Schatten und sonnigen Buchten, daher sollte man bei schönem Wetter auf jeden Fall ein kleines Picknick oder einen Badestopp mit einplanen.

Den schöneren Ausblick hat man meiner Meinung nach wenn man die Strecke entgegen dem Uhrzeigersinn startet. Wer allerdings die kleinen Buchten in der Nähe der Brücke als Zielort nach der Eibsee Wanderung anstrebt geht den Weg eher wie von mir beschrieben.

Da der See als Ausflugsziel sehr beliebt und dementsprechend besucht ist lohnt es sich Randzeiten zu nutzen und Urlaubszeiten sowie Wochenenden zu meiden. Über die aktuelle Auslastung der Parkplätze kann man sich hier informieren.

Informationen zur Wanderung

  • Einkehrmöglichkeiten nur zu Beginn und Ende: See-Pavillon, Eibsee-Hotel und Kiosk
  • Nutzung der sanitären Anlage z.B. im Pavillon gg. Gebühr 1 EUR (Stand Mai 2020), Wickelmöglichkeit
  • Strecke: ca. 8 km
  • Dauer: ca. 2 Stunden mit kurzen Pausen und Fotostopps
  • Für jeden etwas geländegängigen Buggy oder Kinderwagen geeignet
  • Anreise ab München: ca. 100 km
  • Parkplatz Eibsee: 5 EUR (4 Stunden)
  • Weiter Informationen: www.eibsee.de

2 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.