London Kensington Tipps
England,  Städtereisen

London – Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Kensington!

Kensington gehört definitiv zu einem der schönsten Stadtteile in London. In dem wohlhabenden Viertel, das an den Hyde Park angrenzt dominieren noch zahlreiche Straßenzüge im viktorianischen Stil, für den London bekannt und beliebt ist. In der ganzen Gegend findet man aber auch viele typische Mews. Die kleinen Gassen waren ehemals Stallungen und bestehen heute aus hübschen Wohnhäusern. Gleichzeitig bietet Kensington neben drei herausragenden Museen eines der berühmtesten Kaufhäuser der Welt sowie zahlreiche exklusive Restaurants und gemütliche Pubs. Für meinen letzten Besuch in London von über zwei Wochen habe ich mich hier sehr wohl gefühlt und gebe gerne meine Tipps für die schönsten Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Kensington weiter.

London Kensington Tipps

 

 

Natural History Museum

Das Natural History Museum gehört zu den größten naturwissenschaftlichen Museen weltweit und ist für mich definitiv eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten in Kensington. Vor allem mit Kindern oder bei einem längeren Londonaufenthalt sollte man einen Besuch auf keinen Fall verpassen. Das Museum liegt in South Kensington direkt neben dem Victoria & Albert Museum und dem Science Museum. Bereits von außen ist das Museumsgebäude aus dem Jahr 1860 ein absolutes Highlight.

Sehr beeindruckend ist auch die wunderschöne Eingangshalle mit dem an der Decke schwebenden Skelett eines Blauwals.

London Kensington Tipps
Natural History Museum
Natural History Museum London
Skelett eines Blauwals in der Eingangshalle

Im Inneren befinden sich verschiedene Abteilungen, wie z.B. das „Darwin Centre“, die „Mammals & Blue Whale Gallery“ oder der Erdbebensimulator in der „Volcanoes and Earthquakes Gallery“.

Natural History Museum

Bei den kleinen Gästen ist vor allem die Dinosaurier Ausstellung beliebt. Daneben gibt es regelmäßig interessante Sonderausstellungen, die kostenpflichtig besichtigt werden können. Alle Infos zum Museum und aktuellen Ausstellungen findest du hier.

Infos

  • Der Eintritt ist kostenfrei (Das Museum bietet am Eingang die Möglichkeit in bar oder mit Karte freiwillige Spenden ab 5 Pfund zu geben).
  • U-Bahn Haltestelle South Kensington.
  • Das Museum ist besonders am Wochenende und zu Ferienzeiten sehr beliebt. Auch unter der Woche kommen zahlreiche Schulklassen ins Museum, daher heißt es früh dran zu sein oder den Besuch für die Abendstunden zu planen.

 

Bummeln in South Kensington

Den Museumsbesuch kann man perfekt mit einem anschließenden Bummel durch das gemütliche Viertel South Kensington verbinden. Rund um die South Kensington Station findet man zahlreiche gemütliche Cafés und Restaurants, die auch viele Sitzplätze im Freien anbieten.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in London Kensington
South Kensington Station

Schöne Boutiquen und weitere kulinarische Angebote findet man rund um die Brompton Road/Fulham Road.

Wenn du in der Gegend bist, solltest du unbedingt einen kurzen Abstecher zum Michelin Haus machen. Das beeindruckende Gebäude wurde 1911 als Hauptquartier der Reifenfirma Michelin erbaut und beherbergt mittlerweile ein sehr gutes Restaurant eine Bar und einen Blumenladen.

Michelin House London
Michelin House

 

Harrods und Knightsbridge

Direkt ums Eck findet man eines der bekanntesten Shoppingparadiese und beliebtesten Sehenswürdigkeiten in London. Bei mir geht definitiv kein London Besuch vorüber ohne einmal bei Harrods gewesen zu sein. Das wunderschöne Kaufhaus bietet auf ca. 100.000 qm alles was das Herz begehrt.Bereits die beeindruckenden Rolltreppen sind eine absolute Attraktion. Bei Harrods findet man alle wichtigen Designer für die Großen und bereits die ganz Kleinen und neben gehobenen Ausstattungsgegenständen die wichtigsten Schmuck- und Uhren Designer vor allem für den gehobenen Geldbeutel.

Harrods London
Harrods
Harrods Dining Hall
Dining Hall im Erdgeschoss

Mir haben es besonders die verschiedenen Lebensmittelabteilungen im Erdgeschoss angetan, die in verschiedenen Räumen im Jugendstil Speisen aus allen Ländern zum Mitnehmen anbieten. Wer es sich nach dem Bummeln gut gehen lassen möchte setzt sich an eine der verschiedenen Bars in der Dining Hall um ausgezeichnetes Sushi, Steaks und vieles mehr zu verkosten. Sehr angenehm finde ich, dass das Kaufhaus auch am Sonntag geöffnet hat.

Rund um Harrods findet weitere zahlreiche Shoppingmöglichkeiten und gehobene Restaurants und Cafés. Besonders luxuriöse Geschäfte sind in der Sloane Street angesiedelt.

Gemütlichere Ecken und kleine Boutiquen findet man z.B. wenn man in die Motcomb Street abbiegt.

London Motcomb Street
Kleine Boutiquen in der Motcomb Street

Auch architektonisch lohnt sich ein kleiner Spaziergang Rund um Harrods. Wunderschöne Fassaden findet man z.B. hier in der Gegend rund um Egerton Gardens.

London Kensington

 

Kensington Palace

Nicht nur für alle Fans der Royal Family lohnt sich ein Besuch des schönen Kensington Palastes. 

Hier wohnen immer noch Teile der königlichen Familie, wie zum Beispiel Prinz William und seine Frau Catherine.

Gleichzeitig ist ein großer Teil des 1605 erbauten Gebäudes öffentlich zugänglich. So können z.B. die von Prinzessin Victoria benutzen Räume besichtigt werden, die hier geboren wurde und bis zur Ihrer Krönung im Kensington Palast lebte.

Kensington Palace
Kensington Palace Südseite

Infos

  • U-Bahn: High Street Kensington
  • Eintritt: 15,30 Pfund (Stand Februar 2020)
  • Öffnungszeiten und weitere Infos findest du hier

 

Hyde Park & Kensington Gardens

Der 142 ha große Hyde Park gehört zu den größten und bekanntesten Parks weltweit. Hier findet man neben aufwendig gepflegten Gärten zahlreiche Spazierwege und große Grünflächen auf denen sich die Londoner bei schönem Wetter zum Picknick niederlassen.

Rund um den Park befinden sich auch viele Sehenswürdigkeiten, wie z.B. Speakers‘ Corner und direkt angrenzend Marble Arch an der Nordostecke.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in London Kensington
Marble Arch

Im Südwesten des Parks liegt der Gedenkbrunnen für Prinzessin Diana. Dieser ist besonders im Sommer bei Kindern sehr beliebt, da es explizit erwünscht ist, ihn zu betreten.

Direkt an den Hyde Park grenzt der herrliche Kensington Gardens an, der eigentlich zum Kensington Palace am Westende des Parks gehört. Die beiden Parks werden nur durch den 11 ha großen See The Serpentine getrennt. Im Freibad Serpentine Lido kann man im Sommer schwimmen und sonnen oder sich im Serpentine Boathouse Ruder- und Tretboote mieten.

Blick auf das Lido Café am Serpentine See
Blick auf das Lido Café am Serpentine See

 

Royal Albert Hall

Am südlichen Ende des Hyde Parks/Kensington Gardens in direkter Nähe zu den Museen befindet sich die wohl bekannteste Konzerthalle Großbritanniens. Das beeindruckende Gebäude wurde auf Anregung von Prinz Albert errichtet und 1871 eingeweiht. Finanziert wurde die Halle aus den Erlösen der Weltausstellung von 1851, welche von Prinz Albert organisiert wurde.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in London Kensington
Royal Albert Hall

Neben vielen anderen Veranstaltungen finden hier seit vielen Jahren die „Proms“, eine bekannte Sommerkonzertreihe, statt.

Das Gebäude mit der wunderschönen Kuppel ist definitiv einen Besuch wert. Auch das Innere der Halle ist sehr sehenswert und kann im Rahmen verschiedener angebotener Führungen besichtigt werden. Diese können direkt auf der Homepage bereits im voraus gebucht werden.  

Für meinen nächsten London Besuch habe ich auf jeden Fall die klassische 60-minütige Tour für 14,25 Pfund/Erwachsener geplant, da mir diese bereits empfohlen wurde.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in London Kensington
Albert Memorial

Direkt gegenüber und nicht zu übersehen befindet sich das  pompöse Albert Memorial. Das Denkmal wurde von Königin Victoria als Erinnerung an ihren verstorbenen Ehemann in Auftrag gegeben und besteht unter anderem aus einer ca. 4 Meter hohen vergoldeten Statue von Prinz Albert unter einem riesigen Baldachin, der in seiner Hand den Katalog zur Weltausstellung hält.

 

Holland Park

Vor allem im Frühling und Sommer lädt der Holland Park für einen gemütlichen Spaziergang ein. 

Am südlichen Eingang des Parks befindet sich außerdem das elegante Design Museum, welches erst 2016 in das jetzige Gebäude eingezogen ist. Leider habe ich es bisher noch nicht ins Museum geschafft, will dies aber beim nächsten Besuch definitiv nachholen. Alle Infos zu Sonderausstellungen und Öffnungszeiten findest du hier.

Ebenso lohnt sich ein Spaziergang rund um den Park alleine schon wegen der schönen Häuser, die hier im gleichnamigen sehr wohlhabenden Viertel zu finden sind. Wer sich für gehobene Stadthäuser im viktorianischen Stil interessiert kommt hier auf jeden Fall voll auf seine Kosten. In meinem letzten Besuch habe ich alleine hier duzende Fotos von wunderschönen Fassaden gemacht.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in London Kensington

Viele Restaurants und Shopping-Adressen findet man südlich des Parks in der Kensington High Street oder nördlich im direkt angrenzenden Viertel Notting Hill.

Wer beim Hin- oder Rückweg an der Kensington Church Street vorbeikommt, kann noch einen kurzen Abstecher in das bekannte Pub „The Churchill Arms“ machen, welches auch für die beeindruckende Außendekoration einen Besuch wert ist.

The Churchill Arms
The Churchill Arms

 

Essen in Kensington

Kensington weist eine sehr hohe Dichte an kulinarischen Highlights auf. Hier findet man neben vielen Ketten, Restaurants aus aller Welt und für jedes Budget. Vor allem gibt es hier eine sehr große Auswahl an gehobener Gastronomie.

Viele Restaurants findet man in der Nähe der Kensington High Street, südlich der Cromwell Road in South Kensington und in Knightsbridge.

Ich habe schon einige Restaurants in der Gegend ausprobiert, gehe aber wenn ich in London bin am liebsten in gemütliche Pubs. Meine bisherigen Favoriten sind das „Hereford Arms“ in der Gloucester Road und „The Backbird“ in der Nähe der U-Bahn Station Earl’s Court.

London Kensington Tipps
Gemütliches Pub in Earls‘ Court

 

Fazit

Gerade für einen längeren Aufenthalt in London und für Besucher, die alle wichtigen Highlights in London bereits abgeklappert haben eignet sich Kensington als Standort perfekt. Die Anbindung an die wichtigsten U-Bahn Linien ist sehr gut.

Zusätzlich kann man sich auch problemlos eine Woche beschäftigen, ohne das Viertel zu verlassen, da es hier so viele Sehenswürdigkeiten gibt, die zu Fuß erreichbar sind. Ich habe meine Zeit hier jeden Tag mit ausgedehnten Spaziergängen und Besichtigungen verbracht und konnte Kensington so besonders intensiv kennen und lieben lernen.

Ich freue mich, wenn dir der Artikel Ideen und Anregungen für deinen nächsten London Aufenthalt gegeben hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.