Deutschland,  Heimatliebe

Urlaub in Neubeuern: Ausflugsziele für Inntal und Chiemgau!

Ich wohne seit vielen Jahren in München aber meine Heimat liegt etwa 60 km südöstlich von München in Neubeuern im bayerischen Inntal.

Als Kind war es für mich selbstverständlich in einer Region mit vielen Bergen, Seen und der Nähe zu Österreich und Italien aufzuwachsen. Dennoch denken viele Freunde, die von auswärts zu Besuch kommen, sie sind in der Kulisse eines Heimatfilmes gelandet, wenn in den Biergärten und bei allen Feiern Blasmusik zu hören ist und das halbe Dorf in Tracht zusammenkommt. Tatsächlich wurde Neubeuern bereits einmal zum schönsten Dorf Deutschlands gewählt.

Gerade mit den aktuell beschränkten Reisemöglichkeiten weiß ich meine Heimat noch mehr zu schätzen und versuche viel Zeit in der wunderschönen Natur zu verbringen. Gerne gebe ich euch meine Tipps für einen perfekten Urlaub in Neubeuern weiter und verrate euch, was ihr in der Region auf keinen Fall verpassen solltet!

Marktplatz Neubeuern

Am besten startet man den Aufenthalt mit einem Spaziergang über den Marktplatz von Neubeuern. Der Ort zählt mit seinen bemalten und blumengeschmückten historischen Häusern, der Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Empfängnis und dem Dorfbrunnen mit dem heiligen Florian zu den schönsten Marktplätzen in Südbayern.

Wenn man den Blick nach oben richtet sieht man das im 12. Jahrhundert erbaute Schloss Neubeuern, welches über dem Marktplatz thront und heute ein bekanntes Internat beherbergt.

Marktplatz Neubeuern mit Schloss
Marktplatz Neubeuern

Wer den Spaziergang ausdehnen möchte verlässt den Marktplatz durch das Salzburger Tor in Richtung Dreifaltigkeitskirche in Altenbeuern. Die Kirche liegt in der Nähe einiger alter Bauernhöfe. Sie ist eine der ältesten Kirchen in der Region und geht auf das Jahr 788 n. Christus zurück.

Weiter geht es ab der Rückseite der Kirche auf einem gemütlichen Weg zum Mühlsteinbruch in Hinterhör. Der Steinbruch hatte früher eine große Bedeutung für den Ort. Hier wurden mehrere Jahrhunderte lang Mühlsteine abgetragen, die anschließend auf dem Inn verschifft wurden.

Auf dem Rückweg zum Marktplatz hat man immer wieder Aussicht auf das Schloss Neubeuern und die Berge.

Auf den Gipfel des Wendelstein

Für alle Bergliebhaber gibt es in der Region unzählige Möglichkeiten zu Fuß, mit dem Rad und teilweise mithilfe von Bahn oder Gondel die umliegenden Gipfel zu erklimmen.

Der bekannteste Berg im Inntal ist der 1838m hohe Wendelstein. Mit dem markanten Sendemast auf dem Gipfel ist er von weitem aus zu sehen und schon alleine wegen der traumhaften Aussicht einen Besuch wert. Der Wendelstein kann bequem ab Brannenburg mit der Wendelsteinbahn besucht werden. Etwas anstrengender aber dafür deutlich beeindruckender ist eine Wanderung zu Fuß auf den Gipfel.

Ausblick Wendelstein
Ausblick vom Wendelstein

Zum Wendelstein führen diverse Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Mit guter Ausdauer und ausreichend Zeit kann man problemlos die gesamte Strecke ab dem Parkplatz der Zahnradbahn in Brannenburg aufsteigen (ca. 1.330 hm).

Meine Lieblingswanderung auf den Wendelstein startet auf der Passhöhe des Sudelfeldes. Hier muss man zwar zunächst ca. 25 Minuten mit dem Auto anfahren hat aber deutlich weniger Betrieb und nur etwa die Hälfte der Höhenmeter im Vergleich zu einem Aufstieg ab Brannenburg.

Wanderweg auf den Wendelstein

Die Wanderung geht über kleine Pfade und Wiesen und bietet durchgängig einen wunderschönen Blick auf die Berchtesgadener Alpen, das Kaisergebirge und die Kitzbühler Alpen. Bei guter Sicht sind sogar Großvenediger und Großglockner auszumachen.

Auf der gesamten Strecke ergeben sich Rastplätze auf der Wiese, so dass man das in der Regel stark besuchte Wendelsteinhaus zur Einkehr meiden kann.

 

Radtour über den Samerberg

Eine wunderschöne Radtour mit ca. 350hm und 30 km Länge startet in Neubeuern und führt zunächst über den Inndamm vorbei am Neubeurer See ins Nachbardorf Nußdorf a. Inn.

Radweg Inndamm
Inndamm Neubeuern

Von hier aus geht es weiter durch das idyllische Mühltal leicht bergauf in Richtung Samerberg. Unterwegs kommt man als erste Einkehrmöglichkeit am gemütlichen Jägerhäusl vorbei.

Alte Mühle im Mühltal
Radstrecke durchs Müllertal

Radtour über den Samerberg

Ab der nächsten Kreuzung folgt man der Beschilderung zum Berggasthof Duftbräu, den man nun nach weiteren 3 km erreicht. Auf der schönen Panoramaterrasse gibt es leckere bayrische Spezialitäten und für die kleinen Gäste einen großen Spielplatz und ein Eselgehege.

Duftbräu
Berggasthof Duftbräu

Nach der Stärkung geht es weiter über Grainbach zur Aussichtskapelle Samerberg. Hier genießt man einen wunderbaren Blick über Rosenheim, den Simsee und den Chiemsee bevor es wieder bergab über Thalmann und Pinswang in Richtung Neubeuern geht.

Relaxen am Neubeuer See

Der Neubeurer See ist mein absoluter Lieblingssee. Nach jedem Ausflug geht es im Sommer für mich noch kurz hierher zum abkühlen.

Der See ist von Neubeuern aus mit dem Auto oder Rad über den Inndamm in 5 min. zu erreichen. Neben Schwimmen und Sonnenbaden kann man hier bei wunderschöner Bergsicht Minigolf und Beachvolleyball spielen oder sich im Biergarten stärken.

Neubeurer See

Ein Tag am Bayerischen Meer

Der Chiemsee liegt ca. 20 min. von Neubeuern entfernt und bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Neben wunderschönen Radstrecken rund um den See gibt es auch viele Möglichkeiten am See zu Spazieren oder zum Beispiel im gemütlichen Ort Prien a. Chiemsee zu Bummeln und Eis zu essen.

Blick auf die Fraueninsel aus Gstadt
Spaziergang in Gstadt mit Blick auf die Fraueninsel

Besonders interessant finde ich eine Schiffsfahrt auf die Fraueninsel (z.B. ab Prien mit Kombination Herreninsel oder direkt ab Gstadt). Die Insel ist deutlich kleiner und weniger bekannt als  die Herreninsel mit dem berühmten Schloss Herrenchiemsee, dafür aber umso idyllischer.

Auf der bewohnten Insel läuft man durch kleine Gassen vorbei an malerischen Häuschen mit schönen Blumengärten. Kulinarisch dominiert das Thema frischer Fisch. Neben vielen Einkehrmöglichkeiten in Gasthäusern und Cafés, kann man in einigen kleinen Räuchereien Chiemseefische zum Verspeisen oder Mitnehmen kaufen.

Chiemsee Schiffsanleger Gstadt

Bei freier Autobahn lohnt sich zum Abschluss ein Besuch der Sundowner Bar in Übersee direkt neben dem schönen Biergarten Chiemgauer Hof. Hier kann man den Tag bei guter Musik und einem Cocktail mit Blick auf den Chiemsee perfekt ausklingen lassen und die letzten Sonnenstrahlen genießen.

Bummeln und Kultur in Rosenheim

Die Stadt Rosenheim liegt etwa 12 km von Neubeuern entfernt und bietet rund um den Max-Josephs-Platz und den Ludwigsplatz viele gemütliche Cafés, Restaurants und Geschäfte zum Bummeln.

Wer auf der Suche nach authentischer Trachtenmode ist, kommt hier auch auf seine Kosten. So findet man zum Beispiel in der Boutique Beo oder bei Trachten Unterseher eine große Auswahl klassischer und moderne Dirndl, Lederhosen und vieles mehr.

Rosenheim Mittertor

Fußläufig zur Innenstadt liegt in einer ehemaligen Lokomotivenremise das Ausstellungszentrum Lokschuppen. Die wechselnden Ausstellungen haben das Haus mit mittlerweile 280.000 Besuchern jährlich zu einem der erfolgreichsten Ausstellungshäuser in ganz Europa gemacht. Viele Ausstellungen, sind auch für kleine Besucher sehr sehenswert und bieten ein gutes Programm bei schlechtem Wetter.

Essen im Entenwirt

Nicht verpassen sollte man ein Essen im ca. 15 min. entfernten Entenwirt in Törwang. In der urigen Gaststätte dreht sich alles um das Thema Ente. Die Gasträume sind sehr gemütlich und der Service ist immer freundlich. Vor allem habe ich bisher noch nirgendwo eine bessere Ente gegessen.

Entenwirt

Empfehlungen zum Aufenthalt

Lieblingshotel

  • Hotel und Gasthof Hofwirt, Neubeuern

Lieblingslokale

  • Auers Schlosswirtschaft, Neubeuern
  • Restaurant Valuga im Glaserwirt, Neubeuern
  • Gasthof Alpenrose, Grainbach
  • Berggasthof Duftbräu, Samerberg
  • Entenwirt, Törwang
  • Gasthof und Biergarten Hirzinger, Söllhuben

 

Dieser Artikel ist im Rahmen der Blogparade von Nele zum Thema „Ein Wochenende Urlaub in meiner Heimat…“ entstanden. Weitere Informationen zur Blogparade findest du hier.

Der Artikel enthält unbezahlte Werbung.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.